+49 931 322 35-0

Presse

Wingenfeld Energie ist dank Telematik und Online-Heizöl-Preisrechner digital auf dem neuesten Stand

Die Zukunft beginnt heute!

Der Fahrer sieht auf seinem Tablet-Display alle relevanten Informationen, es dient als Navi und erlaubt den Rechnungsdruck.

Artikel über unseren Kunden Wingenfeld Energie GmbH aus der Fuldaer Zeitung vom 30. Juni

Ob Privathaushalte, Unternehmen oder Industrie, ob Standard-, oder Premium- heizöl, Ottokraftstoffe, Diesel, oder Schmierstoffe: Die Wingenfeld Energie GmbH ist seit Jahrzehnten ein Garant für Qualität und Zuverlässigkeit in der Ener- gieversorgung.

Mit einem kleinen Auslieferfahrzeug und handgeschriebenen Lieferscheinen angefangen, legte Firmengründer Karl Win- genfeld vor rund 50 Jahren den Grundstein für das erfolgreiche, heute zur BayWa AG gehörende, Unternehmen. Durch stetige Entwicklung, Modernisierung und Anpassung standen die Weichen fortan auf Erfolgskurs.

Auch heute, im Jahr 2018, setzt das Team der Wingenfeld Energie GmbH noch immer alles daran, neben der kompetenten, individuellen und persönlichen Beratung für ihre Kunden auch technisch auf dem neuesten Stand zu sein.

„Das zeit- und papierintensive Auftragsprozedere weicht nun einem neuen Telematiksystem“, so Prokurist Kai Rohde. „Moderne Logistiksoftware ist heute unverzichtbar, wenn es um reibungslose Abläufe, Kundenzufriedenheit, Wirtschaftlichkeit und Umweltaspekte geht.“

Durch die Umrüstung und Modernisierung aller Fahrzeuge erreicht Wingenfeld eine effizientere Planung, kürzere Wege und eine größere Handlungsfreiheit, die mitunter auch sehr kurzfristige Belieferungen (< 24-h-Lieferung) zulässt.

Transparent und bequem

Aufgrund der Metadaten eines Auftrags – wie bestellte Menge, Heizölqualität und Terminwunsch –, sowie der visuellen Darstellung können optimierte, sowie zeitsparende Wegstrecken leichter generiert werden. Über die Disposition werden die Datensätze direkt auf das Tablet im Tankwagen übertragen, welches dem Fahrer zugleich als Tourenmanager und Navigationsgerät dient.

Im Umkehrschluss stehen dem Planungsteam immer zeitaktuelle Standortangaben und Füllstände der Tankwagen zur Verfügung, sodass eine kurzfristige Veränderung der Bestellmenge einzelner Kunden, auch ohne vorherige Rücksprache mit dem Fahrer möglich ist.

„Ab sofort besteht auch die Option, besondere Lieferinformationen geocodiert zu hinterlegen, denn nicht immer ist der Einfüllstutzen für das Heizöl direkt neben der Haustür“, so Rohde ergänzend.

Und selbst beim Entladen gibt es Grund zur Freude: Die Menge und die Zusammensetzung überträgt die Telematik direkt auf die Messanlage (Tankuhr), die nach Abschluss der Betankung den Druck der Rechnung initiiert. So kann der Kunde seine Rechnung in Empfang nehmen und nach Wunsch auch gleich mit EC-Karte bezahlen.

Das Team ist sich einig: „Für alle Beteiligten ist der Vorgang jetzt noch transparenter und sehr viel bequemer.“

Artikel als pdf

Zurück